logo gross
  • Home
  • Aktuelles
  • Riesiger Andrang bei herbstlichen Buchflohmarkt in Abenberg

Riesiger Andrang bei herbstlichen Buchflohmarkt in Abenberg

So viele Besucher wie an diesem Oktoberwochenende konnten die Veranstalter noch nie zählen.

flohmarktbesucher

Ein fantastisches Bücherangebot aller Genres lockten Besucher aus Nah und Fern.

Das Ergebnis war überwältigend. Sage und schreibe 12.530 Bücher konnten an diesem Wochenende verkauft werden, ein Ergebnis mit dem die Verantwortlichen bei Weitem nicht gerechnet haben. Umso erfreulicher ist es, dass die Organisatoren nunmehr die Weichen für die Zukunft stellen konnten.

crafterneuDurch die Anschaffung eines neuen Transporters sind wir bestens aufgestellt für die Buchabholungen bei unseren Sammelstellen in der Zukunft, so Marc Kreidl, der 1. Vorstand des Vereins. Der Verein sei nun bestens ausgerüstet und könne die anstehenden Aufgaben problemlos meistern. Ohne ein entsprechend ausgestattetes Fahrzeug könne man das Tagespensum nicht schaffen. Aufgrund gesundheitlicher Probleme in der jüngeren Vergangenheit stand das Projekt auf der Kippe, ein Weitermachen war mehr als fraglich. Die immensen Buchspenden sind sehr erfreulich und das Ergebnis erfolgreichen Marketings und sehr guter Öffentlichkeitsarbeit. Aber man muss auch entsprechend technisch ausgerüstet sein, um diesen Anforderungen gerecht werden zu können. Die Grenzen der körperlichen Belastbarbeit seien nicht unendlich, wenn man mal darüber nachdenkt, was allein eine volle Bücherkiste wiegt.

Jetzt kann zumindest allen Fans von "Buch-rettet-Leben" die freudige Botschaft verkündet werden, dass es weiterhin tolle Buchflohmärkte geben wird, nachdem alle gesundheitsfördernden Investitionen abgeschlossen sind, so der Vorstand.
Der Verein kann sich jetzt wieder sich auf die eigentlichen Aufgaben der Förderung kranker und/oder hilfsbedürftiger Kinder in der Region konzentrieren. Die Vorstandschaft müsse immer wieder erklären, warum nicht alles gespendet wird. Man habe schließlich auch Kosten. Wir sind stolz, dass wir keine Schulden haben und gut aufgestellt sind, um so die Weichen für die Zukunft stellen konnten. Aus nichts Etwas geschaffen zu haben, ist beachtlich. Seit Beginn haben wir mehr als 100.000 Euro  an gemeinnützige Einrichtungen gespendet, worauf wir mächtig stolz sind!
Vielen Dank allen Buchkäuferinnen und Buchkäufern, die dafür sorgen, dass wir weitermachen können. Und natürlich ein dickes Lob allen Helferinnen und Helfern bei Auf- und Abbau des Marktes, denn sonst ginge gar nichts. Ihr seid spitze!

Nur eine dringende Bitte an alle Besucher: Bitte nutzt beim nächsten Mal das Angebot auch zum Parken auf der Wiese am Ende der Straße. Allein 4-mal musste der Abschleppdienst kommen, weil Einfahrten zu den Anwohnern zugeparkt waren. Wir möchten nicht, dass wir die Veranstaltung nicht mehr machen können, weil sich einige unverbesserliche Autofahrer nicht ordentlich verhalten, das wäre schade.

Danke für Euer Verständnis.

Bis zum nächsten Buchevent,

Euer Team von Buch-rettet-Leben e.V.

helfer2016

01/2019- 06/2019 :: Rolli-Treff-Franken e.V. in Nürnberg!

Spaß & Sport für Rollikids & alle Altersgruppen

tigeraugeFriedrich König, der 1. Vorsitzende des Vereins „Rolli-Treff-Franken e.V.“ staunte nicht schlecht als gleich die erste Bewerbung für die Erlöse aus Buchverkäufen im ersten Halbjahr des Vereins „Buch-rettet-Leben e.V.“ seinem Verein zuteil werden.

Die Entscheidung fiel uns relativ leicht, so die Vorstandschef von Buch-rettet-Leben e.V. Endlich ein Verein in Nürnberg, der die Interessen und Wünsche von Rollstuhlfahrern jeden Alters vertritt. Besonders gut hat uns die Motivation gefallen, dass auch „Fußgänger“ mal probieren können, auf was es denn ankommt, wenn man an einen Rollstuhl angewiesen ist. Kleinste Hubbel, wie der Franke zu sagen pflegt, müsse man gekonnt erst einmal überwinden. Nicht einfach, aber alles eine Frage der Übung. Und dafür hat man jetzt eine Plattform geschaffen, bei der sich Kinder, aber auch ältere Rollstuhlfahrer austauschen können. Sogar ein Rolli-Stammtisch wurde zugleich ins Leben gerufen, spitze!

Wir von „Buch-rettet-Leben e.V.“ möchten vor allem die „Rolli-Kids“ im Verein unterstützen, das heißt rollstuhlfahrende Kinder im Alter von 2-21 Jahren, denen man Rollstuhl- und Mobilitätstraining endlich anbieten kann und das Ganze selbstverständlich mit professionellen Übungsleitern und in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Rollstuhlverband. Als Trainingsort kann man die Berta-von-Suttner-Halle in Nürnberg nehmen, die Trainingstermine findet ihr auf der Homepage des Vereins (www.rolli-treff-franken.de) Allen voran ist ein Ziel das Maß aller Dinge: der sichere Umgang mit dem Rollstuhl, um die Hürden des Alltags weitgehend selbstständig meistern zu können. Tolle Idee! Rollstuhlsport in Franken, der begeistert und echte Inklusion, toll was die Initiatoren, allen voran Konrad Methfessel und übrigen Vorstände da auf die Beine gestellt haben.

Auch wir von „Buch-rettet-Leben e.V.“ trauern um den Initiator des Vereins Herrn Konrad Methfessel, der am 14.12.2018 verstorben ist. Herr Methfessel war es, der in einem persönlichen Gespräch mit Marc zum Ausdruck brachte, wie sehr sich die Rolli-Kids seines Vereins über die Zuwendungen von Buch-rettet-Leben freuen würden. Unser aufrichtiges Mitgefühl gilt seiner Familie und seinen Freunden.

corner left-topcorner right-top
Buch-rettet-Leben-Laden
Hauptstr. 31 · 91174 Spalt
corner left-bottomcorner right-bottom

Buch-rettet-leben-Laden

Hauptstr. 31
91174 Spalt
Tel: 09175-908 67 42

Öffnungszeiten:
Donnerstag/Freitag: 14-18 Uhr
Samstag: 9-13 Uhr

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok