logo gross
  • Home
  • Aktuelles
  • Buchflohmarkt bringt tolle 5.000 Euro Reinerlös für Herzpflaster e.V.!

Buchflohmarkt bringt tolle 5.000 Euro Reinerlös für Herzpflaster e.V.!

2016 05 FlohmarktDer letztmalige Buchflohmarkt in der Abenberger DJK-Halle war wieder einmal ein voller Erfolg.

Trotz Regenwetters strömten zahlreiche Besucher, besonders am Samstag in die Abenberger Sporthalle, um in den unzähligen Buchkisten zu stöbern und fündig zu werden.

Kauffreudige Besucher bis aus Brandenburg fanden den Weg in das mittelfränkische Buchmekka.

Sei es das lang gesuchte Kinderbuch, der vermeintliche Reiseführer, die unwiederbringliche Erstauflage und ein seltenes signiertes Buch des Verfassers, alle Besucher kamen wieder einmal voll auf Ihre Kosten.

Der selbstgebackene Kuchen der DJK-Damen rundete das vielfältige Buchangebot des Frühjahrs vollends ab.

Die Verantwortlichen von Buch-rettet-Leben e.V. danken insbesondere allen Helferinnen und Helfern die zum Auf-und Abbau des Buchmarktes beigetragen haben und verkünden voller Stolz schon den nächsten Termin: Am Wochenende des 01./02.10.2016 haben alle diejenigen die Chance, ihren Nachholbedarf zu stillen, sollten Sie dieses Mal den Markt verpasst oder keine Zeit gehabt haben.

Der Reinerlös in Höhe von 5.000 Euro wird so manches Kinderherz höher schlagen lassen und zum Wohle der Genesung unserer Kleinen beitragen.

Vielen Dank allen Besucherinnen und Besuchern! Und natürlich vielen Dank an alle Spenderinnen und Spender so toller Bücher, ohne die ein solches Ereignis gar nicht möglich wäre.

01/2017-12/2017 :: "Tigerauge" Initiative Kinderhospiz Nordbayern e.V.

Eine schwere Belastung

tigeraugeWenn eine Familie die Nachricht bekommt, dass ihr Kind unheilbar krank ist, verändert dies das Leben der Betroffenen grundlegend. Der ganze Tagesablauf orientiert sich restlos an den Bedürfnissen des kranken Kindes. Geschwisterkinder werden schwer belastet, fühlen sich oft vernachlässigt und entwickeln dadurch nicht selten psychosomatische Symptome aufgrund von Schuldgefühlen, Wut oder Angst. Betroffene Eltern erleben Angst und extreme physische und psychische Überlastung. Oftmals zerbrechen Partnerschaften in solchen Situationen oder Freunde ziehen sich zurück.
Die gesamte familiäre Situation ist krisenhaft und labil. Das Schlimmste ist, dass das betroffene Kind und die Eltern bereits eine lange Leidenszeit hinter sich haben, sie sich während dieser Zeitspanne in vielen Fällen allein gelassen fühlen und keine umfassende Unterstützung erfahren. Die Anforderungen an betroffene Familien sind extrem hoch und werden regelmäßig unterschätzt.
In Deutschland erkranken jedes Jahr etwa 4000 Kinder an unheilbaren Krankheiten. Allein in Bayern sterben jährlich 600 bis 700 Kinder, mehr als die Hälfte davon während des ersten Lebensjahres. Für den Einzugsbereich Erlangen, Fürth, Nürnberg errechnet sich eine Zahl von etwa 140 Kindern und Jugendlichen pro Jahr.
Die Begleitung lebensbedrohlich erkrankter Kinder, Jugendlicher oder junger Erwachsener beginnt bereits ab der Diagnosestellung. Der Weg von der Diagnose bis zum Tod zieht sich oft über eine lange Zeit hin.
Familien können dadurch in gesellschaftliche Isolation geraten, weil viele Außenstehende mit der Situation nicht umgehen können. Auch finanziell bringt die Pflege und die Betreuung Familiensysteme häufig an ihre Belastungsgrenze.

Der Förderverein “Tigerauge“ Initiative Kinderhospiz Nordbayern e.V. hat es sich zur Aufgabe gemacht, den Gedanken der Kinderhospizarbeit weiter zu entwickeln und zu fördern, damit Familien mit schwerstkranken Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen begleitet, unterstützt und entlastet werden können.

Weiterlesen ...
corner left-topcorner right-top
Buch-rettet-Leben-Laden
Hauptstr. 31 · 91174 Spalt
corner left-bottomcorner right-bottom

Buch-rettet-leben-Laden

Hauptstr. 31
91174 Spalt
Tel: 09175-908 67 42

Öffnungszeiten:
Donnerstag/Freitag: 14-18 Uhr
Samstag: 9-13 Uhr