logo gross
  • Home
  • Aktuelles
  • Buchflohmarkt bringt tolle 5.000 Euro Reinerlös für „Tigerauge“ Initiative Kinderhospiz Nordbayern e.V.

And the oscar goes to: dm-Sammelstellen des Jahres 2016 wurden ausgezeichnet!

Auch für das vergangene Jahr 2016 wurden wieder einmal die besten Buchsammel -und Verkaufstellen unseres Kooperationspartners Drogeriemarkt "dm" ausgezeichnet.

Im letzten Jahr konnten zwei Sammelstellen die Schallmauer von dreitausend Euro für gespendete Bücher in den Filialen durchbrechen.

Das ist ein unglaubliches, ja geradezu fantastisches Ergebnis. Wir möchten und ganz arg bei allen Buchspenderinnen und Buchspendern und gleichzeitig auch bei allen Buchkäuferinnen und Buchkäufern für die Unterstützung bedanken und ebenso bei allen dm-Mitarbeitern, die durch ihre tagtägliche Arbeit so etwas erst ermöglichen, so Marc Kreidl, der Gründer der Initiative.

bucher roe peg

Die dm-Sammelstelle "Bucher-Straße" am Friedrich-Ebert-Platz hat den Umsatzrekord in Höhe von 3.980,29 Euro aufgestellt. Im Bild sehen wir (von links nach rechts) Christine Kreidl, die zweite Vorsitzende des Vereins, Christian Keyl, den Marktleiter sowie Marion Sprenger, die Gebietsverantwortliche von dm.

Frau Sprenger und Herr Keyl wollen die Zusammenarbeit weiter vertiefen und freuen sich ebenso wie die Verantwortlichen des Vereins "Buch-rettet-Leben e.V." riesig über so eine tolle Entwicklung.

Das Geld wird zu 100% zweckgebunden verwendet, versichert Christine Kreidl, die zusammen mit Ihrem Mann den Verein führt und dieses Jahr das Kinderhospiz Nordbayern e.V. in Erlangen unterstützt. Gerne dürfen sich auch andere Einrichtungen bei uns bewerben, die es sich zur Aufgabe gemacht haben, kranke und/oder behinderte Kinder in der Region zu helfen, so die Vorsitzende.

Ebenso die magische "3000er-Hürde" hat die dm-Sammelstelle in Röthenbach an der Pegnitz geknackt. Mit einem Umsatzvolumen von 3.530,72 Euro zählen das Team um Marktleiterin Dominique Günther, Gebietsverantwortlichen Lars Barthel, und den Kolleginnen Sylvia Bauer und Dominique Triebel (im Bild von links nach rechts) einmal mehr zu den glücklichen Preisträgern.

Ohne die Zusammenarbeit mit "dm" könnten wir schon lange keine Buchflohmärkte dieser Größenordnung (der nächste am 29./30.04.2017 in der Abenberger-DJK-Halle) durchführen, so Marc Kreidl, der Initiator, hier links im Bild. Mittlerweile kämen nahezu fast 90% aller Buchspenden aus den mitterweile 31 (!) dm-Sammelstellen in Franken.

Der logistische Aufwand und die körperliche Belastung seien durch das Sammelstellennetz erheblich gemindert worden, freut sich der "Bandscheiben-operierte" Vorsitzende. Auch für die Buchspenderinnen und Buchspender ist die Abgabemöglichkeit in vielen Filialen vor der Haustür eine tolle Gegebenheit, zumal die Märkte immer von 8-20 Uhr geöffnet seien.

Das sich das Projekt und die Idee mit der Zusammenarbeit so positiv entwickelt, hätten weder die Beteiligten von Buch-rettet-Leben e.V. noch die Verantwortlichen von "dm" geglaubt.

Wir alle freuen uns auf ein tolles neues Jahr und dass wir möglichst viele Kinder glücklich machen können, denn nur darum geht es. Um nicht mehr und nicht weniger!

Danke an alle, die uns unterstützen. Ihr seid spitze!

01/2019- 06/2019 :: Rolli-Treff-Franken e.V. in Nürnberg!

Spaß & Sport für Rollikids & alle Altersgruppen

tigeraugeFriedrich König, der 1. Vorsitzende des Vereins „Rolli-Treff-Franken e.V.“ staunte nicht schlecht als gleich die erste Bewerbung für die Erlöse aus Buchverkäufen im ersten Halbjahr des Vereins „Buch-rettet-Leben e.V.“ seinem Verein zuteil werden.

Die Entscheidung fiel uns relativ leicht, so die Vorstandschef von Buch-rettet-Leben e.V. Endlich ein Verein in Nürnberg, der die Interessen und Wünsche von Rollstuhlfahrern jeden Alters vertritt. Besonders gut hat uns die Motivation gefallen, dass auch „Fußgänger“ mal probieren können, auf was es denn ankommt, wenn man an einen Rollstuhl angewiesen ist. Kleinste Hubbel, wie der Franke zu sagen pflegt, müsse man gekonnt erst einmal überwinden. Nicht einfach, aber alles eine Frage der Übung. Und dafür hat man jetzt eine Plattform geschaffen, bei der sich Kinder, aber auch ältere Rollstuhlfahrer austauschen können. Sogar ein Rolli-Stammtisch wurde zugleich ins Leben gerufen, spitze!

Wir von „Buch-rettet-Leben e.V.“ möchten vor allem die „Rolli-Kids“ im Verein unterstützen, das heißt rollstuhlfahrende Kinder im Alter von 2-21 Jahren, denen man Rollstuhl- und Mobilitätstraining endlich anbieten kann und das Ganze selbstverständlich mit professionellen Übungsleitern und in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Rollstuhlverband. Als Trainingsort kann man die Berta-von-Suttner-Halle in Nürnberg nehmen, die Trainingstermine findet ihr auf der Homepage des Vereins (www.rolli-treff-franken.de) Allen voran ist ein Ziel das Maß aller Dinge: der sichere Umgang mit dem Rollstuhl, um die Hürden des Alltags weitgehend selbstständig meistern zu können. Tolle Idee! Rollstuhlsport in Franken, der begeistert und echte Inklusion, toll was die Initiatoren, allen voran Konrad Methfessel und übrigen Vorstände da auf die Beine gestellt haben.

Auch wir von „Buch-rettet-Leben e.V.“ trauern um den Initiator des Vereins Herrn Konrad Methfessel, der am 14.12.2018 verstorben ist. Herr Methfessel war es, der in einem persönlichen Gespräch mit Marc zum Ausdruck brachte, wie sehr sich die Rolli-Kids seines Vereins über die Zuwendungen von Buch-rettet-Leben freuen würden. Unser aufrichtiges Mitgefühl gilt seiner Familie und seinen Freunden.

corner left-topcorner right-top
Buch-rettet-Leben-Laden
Hauptstr. 31 · 91174 Spalt
corner left-bottomcorner right-bottom

Buch-rettet-leben-Laden

Hauptstr. 31
91174 Spalt
Tel: 09175-908 67 42

Öffnungszeiten:
Donnerstag/Freitag: 14-18 Uhr
Samstag: 9-13 Uhr

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok