logo gross

„Buch-rettet-Leben e.V.“ investiert in die Zukunft!

IMG 2052Das Projekt „Buch-rettetLeben“ wird seit Gründung im Jahr 2009 immer besser angenommen und immer mehr Buchspender-/innen unterstützen unsere gemeinsame Idee zur Hilfe kranker/und oder behinderter Kinder in der Region.

Allein der Transport der vielen Buchspenden ist die eigentliche Kernaufgabe, die uns in den letzten Jahren immer wieder die meisten Probleme bereitet hat. Sei es die Ladungssicherung während des Transportes oder das immense Gewicht der gespendeten Bücher, das viele unterschätzen. Eine Tonne kommt da schnell für einen Transport zusammen, wenn man nur die nüchterne Zuladung betrachtet. Dazu kommt noch, dass alle Bücherkisten geschleppt werden müssen, Transporthilfen ebenso verstaut werden sollen und die Transportsicherung dafür sorgen muss, dass während der Fahrt nichts passiert. Ein mitunter nicht immer leichtes Unterfangen, für jeden eine Erfahrung, der beim Abholen der Buchspenden schon einmal dabei gewesen ist.

IMG 2044 IMG 2045 IMG 2052 IMG 2287


Wir haben wirklich alles ausprobiert, das Höchste der Gefühle war dann die Anschaffung einer Laderampe im Transporter für die Rollwagen mit den Büchern. Gesagt, getan, aber ein kleines Problem kam dann doch dazu. Das Gewicht eines mit Büchern beladenen Rollwagens beträgt ca. 200kg, die erst einmal über die Rampe in den Transporter geschoben werden müssen. Das Ganze bei einer 45Grad-Steigung kostet schon ein bißchen Schmackes. Wenn dann noch Regen oder andere Witterumgsumstände einen um den Verstand bringen, ist eigentlich alles gesagt.
Früher haben wir alles von Hand geschleppt, dann kamen die Sackkarren dazu, dann ein kleiner Transporter, dann ein größerer Transporter, dann ein Transporter mit Hochdach, so dass man auch stehen kann, dann die Laderampe, aber letzten Endes alles noch körperlich zu aufwändig, ums mit Sicherheit sagen zu können, das Ganze können wir noch über Jahre hinaus weiter machen.
Und jetzt war es endlich soweit, für die Entscheidung für die Zukunft.
Wir kaufen einen LKW mit Hebebühne, mit der größten Zuladung in seiner Klasse, dann können wir sogar den Transport der Bücher für unseren großen Buchflohmarkt in Eigenregie machen und sparen weitere Kosten.
Allen voran die Gesundheit der Helfer, ohne deren Zutun sowie nichts ginge.
Unsere Hausbank hat sofort den erforderlichen Kredit gewährt, auch dafür herzlichen Dank, nach monatelanger Recherche das richtige Fahrzeug ausfindig gemacht und dann zugeschlagen.
Aber ein umbeschrifteter LKW von „Buch-rettet-Leben“ macht ja nicht wirklich was her. Unsere Werbung muss schon noch drauf. Aber das kostet nochmal richtig viel und so waren wir in einer Zwickmühle.
Darauf verzichten? Oder nochmals tief in die Tasche greifen?
Und siehe da: Es gibt sie noch, die Gutmenschen. Sonja +Lars Grabbert aus Büchenbach, die eine Werbeagentur betreiben (www.grabbert-werbung.de), haben sich spontan dazu bereiterklärt, uns den kompletten (!!!) LKW kostenlos (!!!) zu folieren!
Wir waren sprachlos, echt der Hammer! Vielen, vielen Dank an dieser Stelle nochmals!
Das Ergebnis könnt ihr in den Bildern sehen. Echt stark!
Von nun an sind wir immer im LKW unterwegs und Bruder Truck (Marc, der einzige momentan mit gültiger Fahrerkarte für den digitalen Fahrtenschreiber) lenkt freudestrahlend das Vehikel mit großem Logo über den Asphalt.
Die Zukunft kann kommen, wir sind vorbereitet!


Bis bald, Euer Team von Buch-rettet-Leben e.V.

 

!! Unser Laden hat wieder geöffnet !!
 
In unserem Laden in Spalt sind wir wieder wie gewohnt zu unseren üblichen Öffnungszeiten für euch da:
Mittwoch: 9-13 Uhr
Donnerstag/Freitag: 14-18 Uhr
Samstag: 9-13 Uhr
 
corner left-topcorner right-top
Buch-rettet-Leben-Laden
Hauptstr. 31 · 91174 Spalt
corner left-bottomcorner right-bottom

Buch-rettet-leben-Laden

Hauptstr. 31
91174 Spalt
Tel: 09175-908 67 42

Öffnungszeiten:
Mittwoch: 9-13 Uhr
Donnerstag/Freitag: 14-18 Uhr
Samstag: 9-13 Uhr

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.